Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Newsletter 10

 

Save-the-Date – DUOday am 23.5.2024

Inklusion fängt mit der Begegnung zweier Menschen an

Der DUOday bietet dafür genau den richtigen Rahmen: Menschen mit Behinderungen bekommen eine niedrigschwellige und unkomplizierte Gelegenheit, in Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes hineinzuschnuppern.

Gleichzeitig dürfen sich Hamburger Firmen ein Bild davon machen, welches Potential in der Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung schlummert.

In diesem Jahr wird der DUOday in Hamburg unter der Schirmherrschaft der Senatkoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, Ulrike Kloiber,  von sechs Unternehmen unter dem Dach der LAG WfbM Hamburg ausgerichtet:

alsterarbeit gGmbH, arinet gmbH, Bergedorfer Impuls gGmbH, Das Rauhe Haus, Die Fähre gGmbH, Elbe-Werkstätten GmbH, Hamburger Arbeitsassistenz gGmbH, Leben mit Behinderung Hamburg.    

Machen Sie mit und informieren Sie sich hier.  
 

Inklusion ist Mehrwert - der Fachkongress in der Nachschau

Hamburg war am 27. und 28. November der Treffpunkt für Information und Netzwerk, Austausch und Kontroverse. In rund 30 Fachvorträgen zeigte sich die geballte Expertise von Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern  und Beschäftigten aus den Mitgliedsunternehmen.

Wir stellen Ihnen die Präsentationen der Fachvorträge zur Verfügung, lesen Sie gern noch einmal nach.  

Auch die sozialpolitisch relevanten Podiumsdiskussionen zu Themen wie: "Zwischen Lohndumping und Sprungbrett – die Zukunft der Werkstätten auf dem Prüfstand" oder “Mindestens Mindestlohn – Debatte zur Reform des Entgeltsystems“ können Sie sich hier anschauen.   

Rolf Tretow, Vorsitzender der LAG WfbM Hamburg, zieht eine durchgehend positive Bilanz: „Zwei Kongresstage mit Gesprächen und Diskussionen, Netzwerken und auch neuen Erkenntnissen waren aufregend und  gewinnbringend. Wir bedanken uns für das große Interesse und Engagement bei allen Beteiligten!

Der nächste LAG-Kongress ist für 2026 geplant, also: Bleiben Sie dran!

Herzliche Grüße
Karen Schierhorn, Elbe-Werkstätten GmbH
Barbara Minta, alsterarbeit gGmbH